Sven Meyer

Sven Meyer

Kurz und bündig

Nüchtern, optimistisch & ordnungsliebend.

Gelernter Großhandelskaufmann, 5 Jahre Berufserfahrung im strategischen Einkauf eines Großhandels, studierter Wirtschaftsinformatiker, seit 2013 selbstständig, seit 2017 Gesellschafter-Geschäftsführer der vardea logistics, Spedition & Kurierdienst und des Logistik Gateway Stammtisches.

Ausführlicher

Nach der Ausbildung zum Großhandelskaufmann habe ich mich echt gefreut, als ich von Bremen nach Frankfurt am Main gehen konnte, um in der Firmenzentrale meines Ausbilders zu arbeiten.

Mit dem strategischen Einkauf hatte ich schon während der Ausbildung zu tun – doch da war es eine abstrakte Präsenz, von der viele Entscheidungen kamen. Irgendwo wusste ich natürlich, dass da wohl echte Menschen arbeiten. Aber was für welche sind das? Dort selbst zu arbeiten klang für mich wahnsinnig spannend. Und so ging ich mit 19 Jahren in eine neue Stadt, um meinen ersten Job anzufangen :)

Lieferantengespräche, Koordination des operativen Einkaufs mit Lieferanten, Abstimmung von Werbemaßnahmen, Auswertung von Artikeln + Umsätzen – eine neue Welt tat sich mir auf!

Die liebe Technik…

Jedoch nahmen mit der Zeit die technischen Herausforderungen zu: Wie kommen wir an die Zahl XY? Können wir auf Knopfdruck ermitteln, ob sich ein Bevorratungsangebot des Herstellers lohnt? Ob der angebotene Rabatt die Lagerzinskosten wettmacht? Was bedeutet eigentlich die schrittweise SAP-Einführung für unsere Arbeit im Einkauf? Im Laufe der Zeit habe ich mich mehr mit internen Prozessen + Technik beschäftigt, als mit der eigentlichen Arbeit im Einkauf.

Irgendwann gab es dann den Moment, als ein Kollege sagte: „Mir reicht es mit diesen ganzen IT-Projekten! Ich beschäftige mich jetzt wieder mit dem eigentlichen Einkauf, da lässt sich wenigstens Geld verdienen, das macht Spaß!“ Und da wurde mir bewusst, dass ich das anders sehe.

Studium und Sprung in die Selbstständigkeit

Ohne die richtige technische Unterstützung kann kaum ein Unternehmen heute richtig arbeiten. Trotzdem gibt es noch so viele Dinge, die nicht klappen: Warum zum Beispiel kann nicht ein System alle Sachen abwickeln? Warum müssen wir über Nacht warten, bis die Buchhaltung einen Lieferanten-Datensatz bekommt? Warum dauert es so lange, bis die IT-Abteilung meinen Wunsch umsetzt? Zumindest für mich ist das alles wahnsinnig spannend.

Weißt du, wie man IT richtig managed? Wie kriegt man alles optimal zum Laufen?

Also habe ich den sicheren, unbefristeten Job gekündigt, habe alles in Frankfurt aufgelöst und bin zurück in meine Bremer Heimat gegangen um Wirtschaftsinformatik zu studieren. Dieser Schritt war genau richtig für mich: Die Kombination von theoretischen Inhalten der Uni und praktischer Berufserfahrung nutze ich seit vielen Jahren für meine Unternehmen.

Der Weg in die Speditionswelt

Seit 2009 habe ich dabei immer stärker mit Robert M. Dadanski vom Spedition & Kurierdienst vardea logistics zusammengearbeitet. Das führte schließlich dazu, dass ich 2017 als Gesellschafter-Geschäftsführer bei vardea eingestiegen bin. Ich beschäftige mich dabei vor allem mit dem Marketing und der Verwaltung, sodass ich im Laufe der Zeit immer mehr Wissen rund um Unternehmertum, Prozessmanagement und Unternehmenssoftware gelernt habe.

Mit der Zeit habe ich gesehen, wie sehr die Logistik-Welt von der Vernetzung der Menschen abhängt. Nicht nur Programme und Computer müssen sich vernetzen - gerade auch der persönliche Kontakt von Menschen ist unbezahlbar. Deshalb habe ich 2017 mit Robert M. Dadanski zusammen diesen Stammtisch gegründet.

Alle Artikel von Sven Meyer

Keinen Termin verpassen!
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
Erfahren Sie, wann neue Termine stattfinden.